Natürlich schlafen. Besser leben.

Weitläufig bekannt sind vor allem Decken, die mit Daunen gefüllt sind. Doch heute gibt es weit mehr als diesen Klassiker: Schlafen Sie besser mit Decken aus Zirbe, Seide, Tencel oder Schafschurwolle – und erleben Sie die besonderen Vorzüge dieser einzelnen Modelle.

Unsere Einziehdecken zeichnen sich durch ein trockenes und wärmeausgleichendes Klima im Bett aus. Schlafforscher empfehlen Einziehdecken, da diese Daunendecken und Federbetten weit überlegen sind und Sie damit deutlich besser schlafen. Am größten ist der Effekt Ihrer idealen Bettdecke, wenn Sie diese mit Ihrem Kissen und der Matratze abstimmen und in Einklang bringen!

 

Besondere Decken: Kühlend, wärmend, temperaturausgleichend!

Decken mit Wildseidenfüllung wirken zum Beispiel kühlend im Sommer und wärmend im Winter – sie haben also eine temperaturausgleichende Funktion. Sie nehmen Feuchtigkeit auf und geben diese unmittelbar wieder ab, wodurch sie ein trockenes Schlafklima ermöglichen.

Decken, die mit Baumwolle gefüllt sind, wärmen eher wenig und sind daher vor allem für Menschen geeignet, die leicht ins Schwitzen kommen. Sie nehmen Feuchtigkeit allerdings gut auf und vertragen in der Waschmaschine Temperaturen bis zu 95 Grad.

Hautschonende und allergikerfreundliche Decken

Die allergikerfreundliche Tencel-Einziehdecke ist als Ganzjahresdecke geeignet und besteht außen zu 100 Prozent aus naturbelassenem Baumwoll-Perkal mit FAIRTRADE-Gütesiegel. Die Füllung dieser Decke ist aus 100 Prozent Lyocell hergestellt. Die Decke ist sehr atmungsaktiv und wohlig warm im Winter, im Sommer hingegen angenehm kühl.

Auch Naturhaardecken – zum Beispiel aus Schurwolle, Kamelhaar, Kaschmir oder Apaca – sind besonders temperaturausgleichend. Sie nehmen generell sehr gut Feuchtigkeit auf, ohne sich dabei selbst feucht anzufühlen. Die Besonderheiten des jeweiligen Tierhaares machen dann die Unterschiede der Bettdecken aus.

Decken mit hoher Selbstreinigungskraft

Decken, die mit Schafschurwolle gefüllt sind, bestehen aus zwei Vliesdecken, die mit naturreiner Schafschurwolle abgesteppt und mit Randwulst verarbeitet sind. Der Oberstoff ist aus naturbelassenem Baumwoll-Perkal. Schurwolle wirkt auf der Haut und sie hat klimatisierende und atmungsaktive Eigenschaften. Herausragend ist die hohe Selbstreinigungskraft, denn ein eine Bettdecke aus Schafschurwolle gehört zu den pflegeleichten Decken überhaupt.

Zirbenbettdecken für erholsamen Schlaf

Die Zirben-Einziehdecke ist ebenso für alle Jahreszeiten geeignet. Ihr Oberstoff besteht aus 100 Prozent naturbelassenem Baumwoll-Perkal, die Füllung ist aus Zirbenflocken und Schafschurwolle hergestellt. Sie wärmt optimal und erhöht die Schlafhygiene. Zirbenflocken verleihen der Decke einen angenehmen Duft und sorgen für bessere Erholung im Schlaf.

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten.
Weitere Informationen OK